Hauptinhalt

Meldungen

Die Stadt Thessaloniki und die Stadt Leipzig setzen ihre Zusammenarbeit dynamisch fort

Anlässlich der Ankunft der ersten Busse von Leipzig nach Thessaloniki fand ein Arbeitstreffen zwischen dem Bürgermeister von Thessaloniki und dem Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung von Leipzig statt.


10.09.2020 |

Mit der Unterstützung der Deutsch-Griechischen Versammlung kann die Überführung der 50 Busse, die einen entscheidenden Beitrag zur Stärkung des Nahverkehrs der Stadt Thessaloniki leisten werden, von der Stadt Leipzig an die Partnerstadt Thessaloniki nun abgeschlossen werden. Beide Städte vertiefen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit und beweisen ihre Partnerschaft in der Praxis auf beste Weise. In einem Gespräch zwischen dem Bürgermeister von Thessaloniki, Konstantinos Zervas, und dem Verwaltungsbürgermeister von Leipzig, Ulrich Hörning, wurden die wesentlichen Themen ihrer sehr guten Zusammenarbeit und die letzten Details der Lieferung der verbleibenden Busse, die voraussichtlich für Mitte Oktober erwartet wird, ausführlich besprochen. Zudem beschlossen beide Kommunalpolitiker ihre konstruktive Partnerschaft im Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs fortzusetzen. Beide Kommunalpolitiker konnten mittlerweile die ersten Busse, die bereits in Thessaloniki eingetroffen sind und im Fuhrpark der Städtischen Verkehrsbetriebe Thessaloniki geparkt sind, vor Ort besichtigen. Dabei hatten sie die Gelegenheit, mögliche Kooperationsfelder, wie die Bereiche der Bildung, der Sozialhilfe und der Umnutzung verlassener Gebäude, in Thessaloniki zu besprechen, in welchen die Stadt Leipzig mit ihren Erfahrungen unterstützen könnte.

Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning äußerte sich hierzu folgendermaßen: "Es ist ein wunderbarer Moment für die Freundschaft zwischen unseren Städten in den schwierigen Zeiten der globalen Klima- und Gesundheitskrise in Europa. Ich freue mich, den ersten der 50 Leipziger Busse zu sehen, der die Bürger von Thessaloniki bedienen wird. Diese Busse können ein tägliches Zeugnis und Inspiration für die weitere Zusammenarbeit darstellen, insbesondere im Bereich des Jugendaustauschs und der Kultur."

Die Deutsch-Griechische Versammlung wird weiterhin Kooperationen unterstützen, die im Sinn der gelebten Solidarität und des gegenseitigen Verständnisses zu Problemlösungen auf lokaler Ebene führen.

10092020

Service-Links

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen