Hauptinhalt

Meldungen

INDEN zu Besuch in NAOUSSA


08.03.2019 |

Auf der Agenda: Erneuerbare Energien, Marketing und Jugendaustausch

Der Bürgermeister der deutschen Gemeinde Inden, Jörn Langefeld, wurde vom griechischen Amtskollegen, Nikolaos Koutsogiannis, Bürgermeister von Naoussa begrüßt. Mit Unterstützung der Deutsch- Griechischen Versammlung (DGV) soll eine Partnerschaft in den Gebieten Jugendaustausch, Marketing und erneuerbare Energien entstehen.

Neben Austausch mit Vertretern der Stadtverwaltung besichtigte Herr Langefeld die Sehenswürdigkeiten der Stadt Naoussa und besuchte die Genossenschaften VAENI und ASEPOP, sowie das Weingut KYR-YANNIS. Es folgten Besuche im städtischen Schwimmbad, im Wald des Agios Nikolaos und im Skizentrum „3-5 Pigadia“.
Der Bau eines Staudamms in Naoussa für die Bewässerung des Bodens sowie die Entwicklung von Agrotourismus und die Energieerzeugung gehören zum Know-how-Transfer der beiden Gemeinden, ebenso die Vermarktung regionaler Produkte und der Jugendaustausch. Geplant ist der gegenseitige Besuch von Schülerinnen und Schülern der Gemeinden in Griechenland und Deutschland.

Der Bürgermeister von Naoussa wird im kommenden Sommer zu einem Gegenbesuch nach Inden kommen.
Die Deutsch-Griechische Versammlung hat sich innerhalb weniger Jahre in ein dynamisches griechisch-deutsches Netzwerk von Gemeinden und Regionen entwickelt, das auf praktische Zusammenarbeit ausgerichtet ist und sich der Beteiligung von Zivilgesellschaft und Wirtschaft öffnet. Die Kooperationen sind thematisch und finden statt, wenn ein solcher Wunsch von der griechischen oder deutschen Seite geäußert wird.

KONTAKT:
Büro der Deutsch-Griechischen Versammlung (DGV),
Rizountos 63, 55131 Kalamaria / Thessaloniki,
Ansprechperson: Christos Lasaridis, Tel.: +302310692115, Fax: +3023106921
E-Mail: info@grde.eu Website: www.grde.eu

INDEN zu Besuch in NAOUSSA

INDEN zu Besuch in NAOUSSA

INDEN zu Besuch in NAOUSSA

INDEN zu Besuch in NAOUSSA

INDEN zu Besuch in NAOUSSA

INDEN zu Besuch in NAOUSSA

Service-Links

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen