Hauptinhalt

Meldungen

Lernen aus erster Hand

Studierende der Hochschule Kehl besuchen im Zuge ihres Proseminars „Kallikratis/Kleisthenis“ Griechenland.

Treffen mit dem Präsidenten der KEDE, Dr. Patoulis

01.04.2019 |

Griechenland 01.04.2019 – 05.04.2019

Vom 01.04. bis 05.04.2019 besuchte eine Gruppe von Studierenden und Professoren der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl Griechenland, um mehr über die Verwaltungsreformen Kallikratis und Kleisthenis zu erfahren.

Neben einem Besuch beim Griechischen Zentralverband der Städte und Gemeinden (KEDE) in Athen, wo der Präsident Dr. Patoulis die Jugendgruppe persönlich begrüßte gab es einen regen Austausch mit Vertretern der Politischen Stiftungen in Griechenland. Professor Dr. Hlepas von der Universität Athen referierte darüber hinaus über das Thema Verwaltungsreformen in Griechenland. In Heraklion, begrüßte Herr Raptakis, Exekutivsekretär der Region Kreta, die Gruppe.

Verwaltungsmodernisierung, Digitalisierung und Change-Management waren Hauptthemen der Gespräche. Anschließend folgte ein Besuch beim Forschungsinstitut FORTH. In Thessaloniki wurde die Gruppe von Generalkonsul Walter Stechel im Generalkonsulat empfangen. Im Anschluss fand ein gemeinsam organisiertes Seminar an der Aristoteles Universität Thessaloniki statt. Die DGV organisierte, koordinierte und begleitete die Reise der Studierenden.

Viele neue Eindrücke bei der Besichtigung des Forschungsinstituts FORTH. Sofia Eleftheriou (rechts) von der DGV begleitete die Gruppe während der Reise.

Die Studierenden der Hochschule Kehl beim Generalkonsulat in Thessaloniki

Service-Links

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen