Hauptinhalt

"Griechenland nach dem Memorandum"

Grußbotschaft des DGV Beauftragten Norbert Barthle zur Konferenz Capital + Vision 04.11. – 06.11.2018 in Athen

Grußbotschaft des DGV Beauftragten Norbert Barthle

14.11.2018 |

Hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Regierung Griechenlands diskutierten zwei Tage zur Situation nach Auslaufen des letzten Hilfspakets. Die deutsche Außenhandelskammer und Capital Greece hatten zum jährlichen Austausch zu den Themen Mobilisierung von Investitionen, Privatisierung und Wettbewerbsfähigkeit eingeladen. Der Beauftragte für die DGV, PSts Norbert Barthle eröffnete die Konferenz mit einer Grußbotschaft.

Gekommen sind neben Regierungsvertretern die CEOs der führenden Gas- und Stromanbieter Griechenlands, Rating Agenturen sowie Vertreter von Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide und der internationalen Flughäfen In Griechenland.

Ebenfalls anwesend waren Vertreter der Europäischen Zentralbank und griechischer Banken.

Die Diskussionsrunden kreisten um den schleppenden Stabilisierungsprozess und Staatsverschuldung, Verbesserung des Investitionsklimas und die Generierung von neuen Arbeitsplätzen durch Privatisierung, insbesondere auf Kommunalebene. Offen wurden Entwicklungshemmnisse wie der Mangel an Rahmengesetzgebung für innovative Infrastrukturmaßnahmen oder steigender Populismus thematisiert.

PSts Norbert Barthle warb für den Ausbau der Kooperation zwischen Griechenland und Deutschland im Rahmen des DGV-Netzwerks „Wir leben Europa an der Wurzel, an der Basis, in dem wir Akteure aus den Kommunen, Bürgermeister, Landräte, Gouverneure in fachlichen Austausch bringen, um beide Länder, Griechenland und Deutschland, auf kommunaler Ebene enger zusammen zu binden und gemeinsam weiter voran zu kommen.“

Der griechische Minister für Umwelt und Energie, Georgios Stathakis, gab in seinem Vortrag einen Überblick zu den Regierungszielen die Infrastruktur im Energiebereich verstärkt zu privatisieren und gleichzeitig den Anteil an erneuerbaren Energien zu steigern. Neuer Ansatz soll auch die Gründung von Energiegenossenschaften unter aktiver Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger sein.

Der stellvertretende Minister für Wirtschaft und Entwicklung, Stergios Pitsiorlas, appellierte an den Unternehmergeist der anwesenden Wirtschaftsvertreter, die neuen Chancen in Griechenland proaktiv zu nutzen. In seiner Festrede stellte er sehr ausführlich die Wirtschaftsreformen der griechischen Regierung dar, die den politischen Rahmen für eine prosperierende Zukunft bieten.

Videobeitrag

Norbert Barthle

Um dieses Video abspielen zu können, muss der Flash Player installiert sein.
Diesen können Sie von den Seiten des Herstellers herunterladen und installieren (http://www.adobe.com/go/getflashplayer_de).



Presseservice der Deutsch-Griechischen Versammlung

Journalistinnen und Journalisten können sich formlos per Mail an ks-dgv@bmz.bund.de in den
Presseverteiler der KS-DGV aufnehmen lassen.

Service-Links

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen