Hauptinhalt

Meldungen

Auf Kreta schlägt das Herz der Deutsch-Griechischen Versammlung

Treffen des Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Harry Glawe mit dem
Gouverneur der Region Kreta, Stavros Arnaoutakis


09.08.2018 |

Der heutige Besuch des deutschen Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Harry Glawe in Heraklion der Region Kreta, hat eine Vertiefung der deutschgriechischen Zusammenarbeit zum Ziel, wobei sich ihm die Gelegenheit bot, sich mit einer Reihe von Themen mit griechischen Vertretern der kommunalen Selbstverwaltung auseinanderzusetzen.

Während ihres Treffens prüften der Gouverneur Kretas, Stavros Arnaoutakis und Herr Glawe neue Kooperationen im Bereich des Jugendaustausches, insbesondere die Initiierung neuer Jugendprojekte. Ein weiterer Bereich hinsichtlich der Kooperation beider Seiten im Rahmen der Deutsch-Griechischen Versammlung (DGV), stellt die Präsentation der kretischen Küche mit Unterstützung des Bundeslandes Mecklenburg - Vorpommern und der Region Kreta, dar.

Der Minister, Herr Harry Glawe bot der Region Kreta an, sich als offizieller Partner des norddeutschen Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern im kommenden Jahr auf der Internationalen Tourismusmesse Berlin (ITB), vorzustellen. Außerdem werden in diese Richtung Vorbereitungen für eine gemeinsame Pressekonferenz auf der ITB in Berlin getroffen, mit Themenbereichen wie die gemeinsame Tourismusentwicklung und tourismusfördernde Mittel, die Qualifizierung und der Austausch von ausgebildeten Köchen und die professionelle Präsentation von griechischer Seite der Region Kreta und von deutscher Seite der Region Rügen/Usedom.

Die Digitalisierung im Tourismus und die Entwicklung von einschlägiger Software war ebenfalls ein Thema der Zusammenarbeit, nebstdem startet das Bundesland Mecklenburg - Vorpommern die Initiative, einen Berater für Tourismusentwicklung zu beauftragen, der kostenfrei Beratungen für alle Tourismusunternehmen des Bundeslandes bietet, mit Zusatzperspektive der Sicherung von Fördermitteln. Ziel ist es, dieses Modell auch nach Kreta zu übertragen.

Im Anschluss an das Treffen mit dem Gouverneur Kretas, Herrn Arnaoutakis, traf sich der deutsche Minister mit dem Bürgermeister von Hersonissos, Herrn Mastorakis im Rathaus der Stadt. Der Bürgermeister Herr Mastorakis, wurde von seinen Vizebürgermeistern für Tourismus, für Technik und Wirtschaft, sowie von der Generalsekretärin der Stadt begleitet.

Die Deutsch-Griechische Versammlung hat sich innerhalb von wenigen Jahren zu einem dynamischen Netzwerk von Städten und Regionen entwickelt, das sich an der praktischen Zusammenarbeit orientiert und der Teilnahme der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft offen steht. Es handelt sich um thematische Partnerschaften, die ins Leben gerufen werden, wenn dies von griechischer oder von deutscher Seite erwünscht wird.

KONTAKT:
Büro der Deutsch-Griechischen Versammlung (DGV),
Rizountos 63, 55131 Kalamaria / Thessaloniki,
Ansprechperson: Christos Lasaridis,
Tel.: +302310692115,
Fax: +302310692199
E-Mail: info@grde.eu Website: www.grde.eu

09082018-01

09082018-02

09082018-03

09082018-04

Service-Links

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen