Hauptinhalt

Archiv

Das Handwerk verbindet Deutsche und Griechische Kammern

Unter der Schirmherrschaft der Deutsch-Griechischen Versammlung


15.03.2017 |

Die Internationale Handwerksmesse (IHM), die in München stattgefunden hat, hat die griechischen und deutschen Gemeinden und Kammern unter der Schirmherrschaft der Deutsch-Griechischen Versammlung nähergebracht. Zudem hatten die griechischen Vertreter der Regionen und Kammern die Gelegenheit, sich mit der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, auszutauschen.

Unter anderem wurden die Möglichkeiten der Außenwirtschaftsförderung und ihrer herausragenden Bedeutung durch Frau Almut Schmitz, NRW-International, an Beispielen erläutert. Möglichkeiten der griechischen Beteiligung an der IHM 2018 mit Unterstützung der Deutsch-Griechischen Versammlung, mit Redner Herrn Dieter Dohr, Geschäftsführer des Unternehmens Gesellschaft für Handwerksmessen mbH (GHM), wurden ebenfalls diskutiert. Unter dem Thema „Europäische Möglichkeiten zur Stärkung – Kooperation durch die UEAPME“ und Redner Herrn Friedrich Trosse von der Abteilung für Europäische Politik des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), entstand eine lebhafte Diskussion über neue Horizonte der transnationalen Zusammenarbeit.Die bilateralen Gespräche zwischen Griechenland und Deutschland führten zur Gründung einer Arbeitsgruppe unter der Beteiligung der Kammern Chania, Fthiotida, Larissa und Thessaloniki. Die Kammer Böotien bekundete auch Interesse an einer zukünftigen Zusammenarbeit. Die Bereiche der Zusammenarbeit betreffen die berufliche Ausbildung Jugendlicher mit Zertifizierung ihrer Fähigkeiten, das Marketing und die Vermarktung von Produkten, die Förderung von Geschäftsstrukturen in den Gemeinden und Regionen sowie die Stärkung des Tourismus und der modernen Technologien (Digitalisierung der Wirtschaft). Tatsächlich wird sich die neue Arbeitsgruppe im Mai während der Nationalen Versammlung der griechischen Kammern treffen, unter anderem mit dem Ziel, die Organisation der zweiten Konferenz für Berufsbildung in Thessaloniki im kommenden September. Geplant wird die griechische Teilnahme an der nächsten Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München als auch an der Messe Food & Life, mit Know-how-Transfer im Bereich der Präsentation von lokalen Produkten auf Messen. Schließlich spielte das Staatsorchester der Stadt Thessaloniki in Erinnerung an die Opfer des Holocaust an den Juden von Thessaloniki, eine entscheidende Botschaft des Friedens und der Zivilisation gebend.

Die Deutsch-Griechische Versammlung hat sich innerhalb von wenigen Jahren zu einem dynamischen Netzwerk von Städten und Regionen entwickelt, das sich an der praktischen Zusammenarbeit orientiert und der Teilnahme der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft offen steht. Es handelt sich um thematische Partnerschaften, die ins Leben gerufen werden, wenn dies von griechischer oder von deutscher Seite erwünscht wird. 

15032017-01

15032017-02

15032017-03

Quelle: StudioLoske

Service-Links

Lexikon der Entwicklungspolitik

Fenster schließen